Redmer & Rupp

Verkehrsunfall

Unfallabwicklung immer mit Rechtsanwalt

Bei Verkehrsunfällen empfehlen wir immer einen Rechtsanwalt in Anspruch zu nehmen.

Anderenfalls müssen Sie damit rechnen, Nachteile zu erleiden.

  • WARUM BEI EINEM VERKEHRSUNFALL EINEN RECHTSANWALT BEAUFTRAGEN?

    Unabhängig davon, ob Sie meinen, den Unfall selbst verursacht zu haben oder nicht. Die Beauftragung eines Rechtsanwalts empfiehlt sich in diesen Fällen immer.

    Haben Sie den Unfall selbst verschuldet, gilt es die Auferlegung von Verwarn- oder Bußgeldern, oft verbunden mit dem Eintrag von Punkten im Verkehrszentralregister, zu vermeiden.

    Wurde der Unfall nicht selbst verschuldet, gilt es, den Ihnen entstandenen Schaden im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben möglichst umfassend durchzusetzen. In der Regel steht Ihnen bei der Schadenregulierung der KfZ-Haftpflichtversicherer des Unfallgegners gegenüber, bei dem die Schadenabwicklung das tägliche Geschäft darstellt. Aus Gründen der “Waffengleichheit” erscheint in diesem Fall die Beauftragung eines fachkundigen Rechtsanwaltes unabdingbar.

    Nur mit Hilfe anwaltlicher Beratung sind Sie in der Lage Ihre Möglichkeiten einzuschätzen. Der Rechtsanwalt vertritt Ihre Interessen.

     

  • WARUM KEINE UNFALLABWICKLUNG DURCH DIE REPARATURWERKSTATT?
  • WARUM KEINE ABWICKLUNG DURCH DEN GEGNERISCHEN KFZ-VERSICHERER?
  • WARUM EIGENEN SACHVERSTAENDIGEN BEAUFTRAGEN?